OK Tyto stránky využívají k poskytování služeb, analýze návštěvnosti a personalizaci reklam soubory cookie. Nastavení cookie
Rauchfang-Systemen
Warenkorb enthält

Ihr Einkaufswagen ist leer

GRUNDSÄTZE DES VERANTWORTLICHEN FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

RICOM gas, s.r.o.

mit dem Sitz Na Bělidle 1135, 460 06 Liberec

Identifikationsnummer: 254 14 852

eingetragen im Handelsregister, Aktenzeichen C 16655 beim Kreisgericht in Ústí nad Labem

www.ricomgas.cz

 

Der besseren Übersicht halber sind nachstehend die Begriffe angegeben, die sich in diesen Grundsätzen oft wiederholen.

E-SHOP –Internetapplikation, die im Internet-Netz zugänglich ist, entwickelt zum Zweck der Anzeige, Auswahl und Bestellung der Dienstleistungen durch den Kunden, www.ricomgas.cz;

INFORMATIONSSYSTEM – internes Informationssystem, das für die Erfassung verschiedener Aktivitäten im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit des Verantwortlichen dient, einschließlich der Erfassungen personenbezogener Daten;

PERSONENBEZOGENE DATEN – Informationen zum Subjekt aller Art, aufgrund deren das Subjekt mittelbar oder unmittelbar identifiziert werden kann;

EINGETRAGENER BENUTZER – betroffene Person (Datensubjekt), das die Möglichkeit nutzt, das auf der Website des Verantwortlichen zugängliche Benutzerkonto zu errichten und zu nutzen;

VERANTWORTLICHER – legt Ziele und Verarbeitungsmittel fest. RICOM gas, s.r.o., mit dem Sitz Na Bělidle 1135, 460 06 Liberec, Id.-Nr.: 254 14 852, eingetragen im HR, Aktenzeichen C 16655 beim Kreisgericht in Ústí nad Labem, meistens in der Position des Waren- und Dienstleistungsverkäufers;

DATENSUBJEKT - BETROFFENE PERSON –natürliche Person, auf die sich personenbezogene Daten beziehen, am häufigsten geht es um einen Kunden oder einen potentiellen Kunden;

BENUTZER KONTO – unter den Geschäftsbedingungen errichtetes Konto, geschützt mit dem durch den Benutzer ausgewählten Kennwort;

WEB – Website des Verantwortlichen www.ricomgas.cz;

AUFTRAGSVERARBEITER –verarbeitet personenbezogene Daten aufgrund des Vertrags oder im Auftrag des Verantwortlichen;

VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN – ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

I. Kategorie personenbezogener Daten

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten der eingetragenen Benutzer, sowie seiner nicht eingetragenen Kunden. Er legt Ziele und Verarbeitungsmittel fest.

Kategorie personenbezogener Daten: Vorname, Name, E-Mail, Mobiltelefon, Rechnungsdaten, Bankverbindung, Login zum Benutzerkonto, Verhalten im Benutzerkonto – Einkaufsgewohnheiten, IP-Adresse, Cookies, Geschichte der Bestellungen

Freiwillig übermittelte personenbezogene Daten.  Die Benutzer übermitteln personenbezogene Daten freiwillig dem Verantwortlichen, und zwar, sobald der Benutzer eingetragen wird, im E-Shop des Verantwortlichen oder in einer anderen Weise (z.B. per E-Mail, Telefon) oder in einer anderen ähnlichen Weise einkauft.

Besondere Kategorie personenbezogener Daten (Empfindliche personenbezogene Daten). Diese Datenkategorie wird durch den Verantwortlichen bei seinen Kunden nicht verarbeitet.

Öffentlich zugängliche personenbezogene Daten. Der Verantwortliche kann personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen verarbeiten und mit solchen kombinieren, die durch betroffene Personen - Datensubjekte dem Verantwortlichen freiwillig zur Verfügung gestellt wurden.

Webseite. Der Verantwortliche verarbeitet Informationen darüber, wann die betroffenen Personen - Datensubjekte seine Webseite besuchen und sich ansehen. Diese Informationen können die IP-Adresse, Web-Aktivität und weitere Informationen über die Interaktion mit unserer Webseite. Diese Daten können als Bestandteil des Protokolls oder mittels Cookies oder anderer Technologien für die Verfolgung erfasst werden.

II. Verarbeitungszwecke

Alle erwähnten Kategorien personenbezogener Daten werden vom Verantwortlichen verarbeitet, weil sie für die Erfüllung der nachstehenden Zwecke notwendig sind:

A. Registrierung zum Benutzerkonto

E-Shop, das vom Verantwortlichen betrieben wird, ermöglicht die Registrierung, und zwar durch die Errichtung eines Benutzerkontos. Bei der Registrierung werden personenbezogene Daten zum Zweck der Errichtung des Benutzerkontos eingeholt, das als Übersicht der Bestellungen dient, die die betroffene Person (Datensubjekt) im E-Shop realisiert oder bereits realisiert hat, beziehungsweise als eventuelles Abrufen von Preisnachlässen oder Verwaltung von Rechnungs- und Lieferdaten.

Gesetzlicher Grund für die Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke der Registrierung zum Benutzerkonto ist die Erteilung der freiwilligen, unbedingten Zustimmung des Subjekts personenbezogener Daten für den Verantwortlichen.

An registrierte Benutzer werden Newsletter regelmäßig gesendet, die sie jederzeit abmelden können.

B. Erfüllung des Vertrags

Gesetzlicher Grund für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Erfüllung des Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person (Datensubjekt) ist, oder die Durchführung der eng vor dem Abschluss des Kaufvertrags angenommenen Maßnahmen.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zum Zweck der von der betroffenen Person (Datensubjekt) bestellten problemlosen Warenlieferung oder Dienstleistungserbringung.

C. Newsletter (Geschäftsmitteilung)

Sendung von Werbe-E-Mails an registrierte Benutzer und/oder Kunden zum Zweck der Werbung ähnlicher Produkte oder Dienstleistungen. Der Verantwortliche kann Geschäftsmitteilungen an Kontakte seiner registrierten Benutzer oder Kunden senden, wobei er aufgrund des berechtigten Interesses ähnliche Produkte und Dienstleistungen mittels des direkten Marketings propagiert, jedoch nur bis zum Zeitpunkt, in dem der Empfänger diese Sendung ablehnt.

Neben den Fällen des berechtigten Interesses kann der Verantwortliche die Geschäftsmitteilungen auch an Personen senden, die ihm ihre vorherige Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für Marketing- und Geschäftszwecke erteilt haben (z.B. mittels Kontaktformular auf Webseite des Verantwortlichen). Die Funktion „Abmelden“ ist in jeder Marketingkommunikation eingestellt, die vom Verantwortlichen verbreitet wird, also auch wenn er mit seinen Benutzern kommuniziert. Der Verantwortliche sendet die Geschäftsmitteilungen bezüglich des Angebots seiner Dienstleistungen oder zusammenhängender Produkte üblicherweise 2x im Monat.

D. Anmeldung zum Bezug der Geschäftsmitteilungen

E-Shop des Verantwortlichen ermöglicht, sich zum Bezug der Geschäftsmitteilungen anzumelden.

Gesetzlicher Grund für die Verarbeitung personenbezogener Daten für Zwecke des Versandes der Geschäftsmitteilungen ist die Erteilung der freiwilligen, unbedingten Zustimmung des Subjekts personenbezogener Daten für den Verantwortlichen, und zwar in Form der Bestätigung der Anmeldung zum Bezug auf entsprechender Webseite. Jeder Abnehmer wird mittels dieser Grundsätze über seine Rechte bezüglich des Schutzes personenbezogener Daten ordentlich informiert.

Die Anmeldung zum Bezug der Geschäftsmitteilungen erfolgt im sog. Regime double opt-in, was eventuelles Missbrauchen der E-Mail-Adresse verhindert. In der Praxis bedeutet dies, dass nach der Bestätigung an die eingegebene E-Mail-Adresse die Bestätigung des Antrags auf Bezug der Geschäftsmitteilungen gesendet. Diese Bestätigung umfasst aktiven Link, und erst nach seinem Durchklicken kommt es zur Einfügung der E-Mail-Adresse in die Datenbank der Empfänger von Geschäftsmitteilungen

E.  Versand der Transaktionsnachrichten.

Es handelt sich um Nachrichten für registrierte Benutzer, um die Informiertheit über notwendige Wartung oder Fehlerzustände im E-Shop, sowie über neue Funktionalitäten sicherzustellen. Gleichzeitig gehören dazu E-Mails über den Stand der Bestellung, die Zustellung der Bestellung oder die Phase des Reklamationsverfahrens usw. Man kann sich um Transaktions-E-Mails oder Nachrichten mittels Informationssystems oder andere ähnliche Nachrichten handeln.

F.  COOKIES

Auf der Webseite des Verantwortlichen werden Cookies verwendet. Über deren Einstellung und Verwendung informiert der Verantwortliche auf der separaten Webseite.

Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen in Ihrem Browser zeitweilig speichern und dienen üblicherweise zur Unterscheidung des Verhaltens der Benutzer auf Website.  Die Person des Benutzers kann aber aufgrund dieser Informationen nicht identifiziert werden. Die Cookie-Dateien helfen z.B.:

-              für die richtige Funktion der Webseiten, um den Einkaufsprozess mit möglichst kleinen Schwierigkeiten abschließen zu können, die Verarbeitung dieser Cookies kann nicht abgelehnt werden.

-              zum Speichern der Anmeldedaten für die Konten auf Website, um die Anmeldedaten jedes Mal nicht eingegeben werden müssen, diese Cookies können abgelehnt werden;

-              bei der Ermittlung, welche Webseiten und Funktionen die Besucher am häufigsten aufrufen; aufgrund dessen kann das Angebot am besten angepasst werden, diese Cookies können abgelehnt werden;

Einige Marketing-Cookies können Informationen erfassen, die anschließend durch Dritte genutzt werden und z.B. unsere Werbeaktivitäten direkt unterstützen (sog. „Cookies der Drittseiten Informationen über abgerufene Produkte können zum Beispiel dazu dienen, dass dem Besucher im Internet außerhalb der Website des Verantwortlichen nur solche Werbung angezeigt wird, die für den konkreten Benutzer relevant ist, ohne dass dieser mit einer Werbung belästigt wird, die ihn nicht interessiert. Gemäß diesen Angaben können aber keine Personen identifiziert werden.

Die Webseite des Verantwortlichen nutzt folgende Cookies der Drittseiten:

AdWords (Google Inc), Sklik (Seznam.cz, a. s.), Google Analytics (Google Inc)

Cookies können mittels Web Browser abgelehnt werden oder die Nutzung nur einiger Cookie-Dateien kann eingestellt werden. Die Cookie-Einstellung kann auch auf Website des Verantwortlichen geändert werden.

G. Verlinkungen auf externe Websites

Für die optimale Informiertheit der Besucher befinden sich auf Website des Verantwortlichen Links auf externe Websites der Drittseiten (üblicherweise Geschäftspartner, mit denen der Verantwortliche zusammenarbeitet). Wenn die betroffene Person (Datensubjekt) auf diesen Link klickt, nimmt sie zur Kenntnis, dass externe Websites der Drittseiten ihre eigenen Datenschutzgrundsätze haben, die von den Datenschutzgrundsätzen des Verantwortlichen abweichen können.

H. Absendung des Kontaktformulars

Die Website des Verantwortlichen ermöglicht, den Verantwortlichen mittels Kontaktformular zu kontaktieren.

Im Kontaktformular muss neben der Frage der Name, Gegenstand der Frage und die E-Mail-Adresse angegeben werden. Durch das Drücken des Buttons „Absenden“ ist die betroffene Person (Datensubjekt) mit der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck des Rückkontakts und der Beantwortung der eingetragenen Frage einverstanden.

Die Zeit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Falle der Absendung des Kontaktformulars, für die personenbezogene Daten durch den Verantwortlichen gespeichert werden, ist die Dauer der Lösung der Frage, dann werden personenbezogene Daten aus der Datenbank des Verantwortlichen gelöscht.

I. Weitere Marketingaktivitäten auf Website des Verantwortlichen

Auf Website des Verantwortlichen können sich weitere Marketingaktivitäten befinden, wie z.B.: Ausfüllung eines Fragebogens, Quiz, Teilnahme am Wettbewerb etc. Es handelt sich um außergewöhnliche, befristete Aktivitäten, bei denen immer separat angegeben wird, welche personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen erhoben und wie sie weiter behandelt werden.

Personenbezogene Daten, die für die ordentliche Dienstleistungserbringung , resp. für die Erfüllung aller Pflichten des Verantwortlichen notwendig sind, ungeachtet dessen, ob sich diese Pflichten aus dem Vertrag oder den allgemeinverbindlichen Vorschriften ergeben, müssen durch den Verantwortlichen ohne Rücksicht auf die von der betroffenen Person (Datensubjekt) erteilte Zustimmung für die Zeit gemäß den einschlägigen Rechtsvorschriften oder in Übereinstimmung damit auch nach dem eventuellen Widerruf der Zustimmung der betroffenen Person (Datensubjekt) verarbeitet werden.

J. Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen einschließlich der Teilnahme an Gerichtsverfahren und Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen der Organe der öffentlichen Verwaltung, einschließlich der Einhaltung des Nationalschutzes oder Rechtes.

III. Geplante Verarbeitungszeit

Für Zwecke der Registrierung und Führung des Benutzerkontos können alle Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden, und zwar für die Dauer von 2 Jahren ab der letzten aktiven Anmeldung im Benutzerkonto, wenn die Aufhebung des Kontos durch die betroffene Person (Datensubjekt) nicht früher beantragt wird.

Für Zwecke der Erfüllung der Rechte und Pflichten aus der Vertragsbeziehung zwischen dem Verantwortlichen und dem Kunden, und zwar für die Dauer der Vertragsbeziehung zwischen dem Verantwortlichen und der betroffenen Person (Datensubjekt) , beziehungsweise für die Dauer, die zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten notwendig ist, für Schutz der berechtigten Interesse, spätestens jedoch bis Ablauf von 5 Jahren ab dem Tag der Beendigung der Vertragsbeziehung mit der betroffenen Person (Datensubjekt).

Die Zeit für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Falle der Zusendung der Geschäftsmitteilungen dauert 2 Jahre ab dem letzten aktiven Abruf der Geschäftsmitteilung durch den Abnehmer, wenn der Bezug durch die betroffene Person (Datensubjekt) nicht früher abgemeldet wird.

Ausnahme sind die durch den Verantwortlichen ausgestellten Steuerbelege gemäß § 35 des Gesetzes Nr. 235/2004 Slg., Steuerbelege werden für die Zeit von 10 Jahren ab Ende des Besteuerungszeitraums, in dem die Leistung erfolgte.

IV. Sicherheitstechnische und organisatorische MASSNAHMEN

Sicherheitstechnische Maßnahmen Der Verantwortliche hat sicherheitstechnische und organisatorische Maßnahmen unter Berücksichtigung der Wahrscheinlichkeit der Gefahren und unter Berücksichtigung des Preisverhältnisses möglicher Maßnahmen sowie der technischen Möglichkeiten ergriffen - und zwar in allen Bereichen, wo es zur Verarbeitung personenbezogener Daten kommt (insbesondere Betrieb der Website, des E-Shops, Arbeitnehmeragenda, Kommunikation mit Kunden). Der Verantwortliche erfüllt die strengen DSGVO-Anforderungen.

Die Entwickler des Verantwortlichen arbeiten mit Rechtsanwälten zusammen, um sicherzustellen, dass das E-Shop- und Web-Betreiben des Verantwortlichen und die Dienstleistungserbringung durch den Verantwortlichen die gültigen Rechtsvorschriften über unverlangte Post und Schutz der Privatsphäre erfüllen.

Der Verantwortliche kann nicht alle Details und Umstände des technischen Charakters veröffentlichen, mit denen er sein E-Shop und von ihm verarbeitete personenbezogene Daten schützt. Durch die Veröffentlichung der Details könnte der Weg für Personen erleichtert werden, die nach dem Einbruch der Systeme und Sicherheitsbarrieren streben.

Der Verantwortliche teilt mit, dass er sicheres Informationssystem nutzt, das für personenbezogene Daten erforderlichen Schutz gewährt, nach dem Stand der Technik, entsprechend den Kosten, dem Umfang und Verarbeitungszweck. Der Verantwortliche hält das Informationssystem für sicher, auch unter Berücksichtigung möglicher Risiken für Rechte und Freiheiten natürlicher Personen.

Organisatorische Maßnahmen Alle Arbeitnehmer, die den Zugriff auf personenbezogene Daten haben, sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und müssen die Sicherheitsgrundsätze beachten. Die Zugriffe auf alle Systeme, inkl. Informationssystem werden personalisiert und mit Kennworten geschützt, die auf verschiedene Weisen gebildet werden. Das Informationssystem erfasst Logs, damit der Verantwortliche den Zugriff der einzelnen Arbeitnehmer auf die einzelnen Datenbanken kontrollieren kann. Die Arbeitnehmer werden regelmäßig eingeschult.

Büro. Die Büros des Verantwortlichen sind sicher, verschließbar und fremde Leute haben ohne Wissen des Verantwortlichen keinen Zutritt. Der Verantwortliche führt keine Erfassungen in Papierform, nur dann, wo dies unerlässlich ist. In solchem Fall sind die Papierdokumente verschlossen aufbewahrt.

V. Übergabe personenbezogener Daten an Drittseiten

Der Verantwortliche übergibt personenbezogene Daten nur den Subjekten, mit denen er den ordentlichen Verarbeitungsvertrag oder Vertrag der gemeinsam Verantwortlichen abgeschlossen hat.

Gemeinsam Verantwortliche. Es handelt sich um Betreiber der einzelnen Niederlassungen, in denen der Verantwortliche die Ware lagert, wobei es hier zum Einkauf, sowie zur Ausgabe der Bestellungen vom E-Shop kommen kann Diese Subjekte haben im Rahmen des Alltagsbetriebs den Zugriff auf das Informationssystem, das vor allem für die Verwaltung der Bestellungen vorgesehen ist. Die Niederlassungen werden durch die Gesellschaft RICOM energy betrieben, Id.-Nr.: 250 18 191, mit dem Sitz Na Bělidle 1135, Liberec VI-Rochlice, 460 06 Liberec. Geschäftsmitteilungen, sowie sonstige Marketingaktivitäten, bei denen es zur Verarbeitung personenbezogener Daten kommt, werden ausschließlich durch den Verantwortlichen durchgeführt. Gemeinsam Verantwortliche haben vereinbart, dass der Verantwortliche als Kontaktperson auftritt, mittels E-Mail asistent@ricomgas.cz.

Auftragsverarbeiter. Der Verantwortliche setzt nur überprüfte Auftragsverarbeiter ein, mit denen er den schriftlichen Vertrag abgeschlossen hat und die dem Verantwortlichen minimal gleiche Garantien gewähren, wie der Verantwortliche den betroffenen Personen (Datensubjekten). Der Verantwortliche setzt nur solche Auftragsverarbeiter ein, die aus der EU oder den sicheren Ländern gemäß dem Beschluss der Europäischen Kommission stammen. Alle diese Partner sind an die Schweigepflicht gebunden und dürfen die übermittelten Daten zu keinen anderen Zwecken nutzen, als zu Zwecken, zu denen die Daten ihnen durch den Verantwortlichen veröffentlicht wurden.

Die Auftragsverarbeiter sind Subjekte, mit denen der Verantwortliche auf dem Gebiet der Buchführung, Rechtsanwaltschaft, Entwicklung und Verwaltung der online-Lösungen zusammenarbeitet, oder Marketingspezialisten und des Weiteren für Software und Cloud-Lösungen. Personenbezogene Daten können in Servern der Gesellschaften NET-SYSTEM s.r.o. oder ChciSystem s.r.o. gespeichert werden. Wir wenden die Dienstleistungen der Zusteller und Spediteure, das Buchführungs- und Lohnsystem an. Nähere Angaben zu unseren Auftragsverarbeitern übermitteln wir auf Anfrage.

Gesetzliche Pflichten. Personenbezogene Daten können durch den Verantwortlichen den Drittpersonen weitergeleitet werden, wenn dies das Gesetz erfordert oder als Reaktion auf gesetzliche Anforderungen der Organe der öffentlichen Gewalt oder auf Aufforderung des Gerichts bei Prozessen.

VI. Rechte der betroffenen Personen (Datensubjekte)

Der Verantwortliche kann um den Zugriff auf personenbezogene Daten und um Berichtigung, Änderung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten dort ersucht werden, wo diese ungenau sind oder im Widerspruch mit den gültigen Gesetzen für den Schutz personenbezogener Daten verarbeitet wurden. Die betroffene Person (Datensubjekt) hat das Recht auf die Übertragbarkeit personenbezogener Daten, Einspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten einzulegen, Recht auf Widerruf der Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten und Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich Profiling, beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden (was der Verantwortliche nicht durchführt).

Die Rechte der betroffenen Person können mittels E-Mail asistent@ricomgas.cz geltend gemacht werden.

Der Verantwortliche bemüht sich, den Rechten der betroffenen Personen (Datensubjekte) unverzüglich nachzukommen. Dessen ungeachtet können Umstände eintreten, unter denen der Verantwortliche den Zugriff nicht gewähren kann (zum Beispiel wenn die angeforderten Informationen die Privatsphäre anderer Personen oder andere Rechte gefährden, oder wenn die Kosten für den Zugriff gegenüber den Risiken der Gefährdung der Privatsphäre im Einzelfall unangemessen sind). Der Verantwortliche unternimmt angemessene Schritte für die Überprüfung der Identität des Antragstellers, bevor er etwas seitens der Rechte der betroffenen Personen (Datensubjekte) durchführt.

Einzelheiten zu den Rechten der betroffenen Person (Datensubjekt):

A. Auskunftsrecht der betroffenen Person

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Auskunftsrecht, das das Recht umfasst, vom Verantwortlichen:

  • die Bestätigung darüber zu verlangen, ob er personenbezogene Daten verarbeitet,
  • folgende Informationen zu erhalten - Verarbeitungszweck, Kategorien der betreffenden personenbezogenen Daten, Empfänger, denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling, über geeignete Garantien bei der Übermittlung der Daten außerhalb EU,
  • falls die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigt werden, auch Kopie personenbezogener Daten.

Im Falle des wiederholten Antrags ist der Verantwortliche berechtigt, eine Gebühr für die Kopie personenbezogener Daten in Rechnung zu stellen.

B. Recht auf Berichtigung ungenauer Daten

Gemäß Art. 16 DSGVO hat die betroffene Person das Recht auf die Berichtigung ungenauer personenbezogener Daten. Die betroffene Person ist auch verpflichtet, Änderungen ihrer personenbezogenen Daten zu melden. Sie ist gleichzeitig verpflichtet, mitzuwirken, wenn festgestellt wird, dass die vom Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten ungenau sind. Der Verantwortliche nimmt die Berichtigung ohne unnötigen Verzug vor, immer aber unter Berücksichtigung der jeweiligen technischen Möglichkeiten.

C. Recht auf Löschung

Gemäß Art. 17 DSGVO hat die betroffene Person das Recht auf Löschung personenbezogener Daten, die sie betreffen, wenn der Verantwortliche nicht nachweist, dass er berechtigte Gründe für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten hat. Der Verantwortliche hat Mechanismen für die Sicherstellung der automatischen Anonymisierung oder Löschung personenbezogener Daten eingestellt, wenn die Daten zum Zweck nicht mehr erforderlich sind, für den sie verarbeitet wurden.

D. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 DSGVO hat die betroffene Person bis zum Zeitpunkt der Lösung der Anregung das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn sie die Genauigkeit personenbezogener Daten, Gründe deren Verarbeitung bestreitet oder Einspruch gegen Verarbeitung einlegt.

E. Recht auf Mitteilung im Zusammenhang mit der Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 19 DSGVO hat die betroffene Person das Recht auf Mitteilung im Zusammenhang mit der Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten. Wenn es zur Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten kommt, wird der Verantwortliche die einzelnen Empfänger unterrichten, ausgenommen Fälle, wenn sich dies als unmöglich herausstellt oder unangemessene Mühe erfordert.

F. Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DSGVO hat die betroffene Person das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Dienstleistungserbringungsvertrag des Verantwortlichen oder aufgrund der Zustimmung Zur Verfügung stellen und deren Verarbeitung automatisiert erfolgt, haben Sie das Recht, vom Verantwortlichen solche Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Wenn dies technisch durchführbar ist, können die Daten auch einem von Ihnen bestimmten Verantwortlichen übermittelt werden, wenn die Person, die für den zuständigen Verantwortlichen handelt, ordentlich bestellt wird und autorisiert werden kann.

Falls durch die Ausübung dieses Rechts die Rechte und Freiheiten der Drittpersonen beeinträchtigt werden können, kann ihr Antrag nicht erfüllt werden.

G. Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO hat die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen des berechtigten Interesses gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, Widerspruch einzulegen.

Falls der Verantwortliche nicht nachweist, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung bestehen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, so wird aufgrund des Widerspruchs die Verarbeitung durch den Verantwortlichen ohne unnötigen Verzug beendigt.

Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Verarbeitung durch den Verantwortlichen ohne unnötigen Verzug beendigt.

H. Recht auf Widerruf der Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für Marketing- und Geschäftszwecke kann jederzeit nach diesem Datum widerrufen werden. Der Widerruf muss durch die ausdrückliche, verständliche und klare Willenserklärung erfolgen.

Die Datenverarbeitung von Cookies kann durch die Einstellung des Web Browsers verhindert werden.

I. Automatisierte individuelle Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Der Verantwortliche gibt an, dass er keine automatisierten Entscheidungen ohne Einfluss der menschlichen Beurteilung mit rechtlichen Wirkungen für betroffene Personen (Datensubjekte) durchführt.

VII. Fazit

Die Ware und Dienstleistungen des Verantwortlichen sind primär für Personen unter 16 Jahren nicht bestimmt. Der Verantwortliche erhebt wissentlich keine personenbezogenen Daten der Personen unter 16 Jahren.

Diese Grundsätze können nur schriftlich geändert werden. Darüber werden die Benutzer mittels Webseiten des Verantwortlichen informiert.

Bei Fragen bezüglich der Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten wenden Sie sich, bitte, vertrauensvoll an uns per E-Mail asistent@ricomgas.cz.